3D-Metalldruck: Binder Jetting Ums Pulver kümmert sich der Roboter

3D-Metalldruck: Binder Jetting

Ums Pulver kümmert sich der Roboter

Anzeige
Der schwedische Anbieter Digital Metal hat die Anlagentechnik für seine metallische Binder-Jetting-Technologie im Bereich des Pulvermanagements automatisiert. Produktserien von bis zu 40.000 Stück werden möglich.

Seit Einführung der Technologie im Jahre 2013 konnten 300.000 Metallteile additiv produziert werden, teilen die Schweden mit – sehr kleine, präzise Teile mit Genauigkeiten von 1 µm, hoher Reproduzierbarkeit und einer sehr guten Oberflächenqualität von Ra = 6 µm, so die Unternehmensangaben. Die Metallteile entstehen durch Binder Jetting, an das sich ein 14-stündiger Ofenprozess inklusive zwei bis dreistündiger Sinterphase anschließt.

In Höganäs werden sowohl Metallteile im Rahmen einer Dienstleistung produziert als auch Anlagen für den Verkauf hergestellt. „Es gibt im Markt eine Nachfrage nach unseren Anlagen“, erklärt Mats Persson, Manager für Materialentwicklung, den vor Jahren vollzogenen Schritt hin zum Maschinenbauer – inzwischen eine wichtige Säule des Geschäftes.

Auf der Formnext 2018 präsentierte Digital Metal nun ein automatisiertes Pulvermanagement als ersten Schritt hin zur Vollautomatisierung. „Fast alle manuell aufwendigen Arbeiten entfallen“, sagt General Manager Ralf Carlström. „Zudem können die in der Reinigungsmaschine entfernten Pulverreste in den Prozess rückgeführt werden.“ Die Qualität der Komponenten leide nicht darunter.

Das meiste erledigt der Roboter. Die CNC-gesteuerten Bewegungen beim Entstauben basieren auf den Informationen aus dem Druckprozess.

Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 34
Ausgabe
34.2018
LESEN
ABO

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Schläuche

Auf unserer Themenseite finden Sie alle Informationen über Schläuche.

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de