Startseite » Technik »

Spielfreie Servokupplungen: Vielfalt ist Programm

Spielfreie Servokupplungen
Vielfalt ist Programm

Ein breites Spektrum an spielfreien Servokupplungen führt Mayr in einem Standardbaukasten, der stetig erweitert wird – aktuell um Nabenausführungen und Zwischenhülsen. Für alle Antriebsfälle in der Servotechnik stehen Lösungen bereit.

Je nach Anwendungsfall unterliegen Wellenkupplungen in Servoachsen ganz unterschiedlichen Anforderungen. Grund genug für Mayr Antriebstechnik, ein breites und ausgereiftes Produktportfolio zu bieten und verschiedene Metallbalg-, Elastomer- und Lamellenpaketkupplungen im Programm zu führen. Aktuell haben die Mauerstetter ihren Standardbaukasten um zahlreiche neue Nabenausführungen und Zwischenhülsen ergänzt. „Mit der großen Variantenvielfalt schaffen wir ein hohes Maß an Flexibilität für die verschiedenen Anwendungen“, erklärt Produktmanager Ralf Epple.
Er sieht sein Unternehmen „heute in der Lage, Lösungen für alle Antriebskonstellationen in der Servotechnik zu bieten, und dies einfach und schnell“. Laut Epple sorgt das intelligente Baukastensystem für eine hohe Verfügbarkeit und kurze Lieferzeiten bei Standardbauteilen. Für diese Zwecke wie auch die stetig wachsenden Herausforderungen hat der Spezialist für mechanische Antriebstechnik in neue, moderne Fertigungsverfahren und -methoden investiert und das interne Handling optimiert.
Gerade auch bei schwierigen Anwendungsfällen kann der Hersteller auf entsprechendes Know-how und jahrzehntelange Erfahrung zurückgreifen. So hat Mayr zum Beispiel auch High-Speed-Servokupplungen mit Drehzahlen bis weit über 20 000 min-1 im Programm. Bei diesen Bauformen werden die Einzelteile mit hoher Genauigkeit und eingeengter Rund- und Planlauftoleranz gefertigt und in komplett montiertem Zustand gewuchtet. Da diese Kupplungen – wie alle anderen Bauformen auch – präzise und sicher funktionieren müssen, testet der Spezialist alle Kupplungen auf modernen Prüfständen umfassend unter den Bedingungen, die auch im realen Einsatzfall vorherrschen. So werde die gleichbleibend hohe Qualität der Produkte gewährleistet, heißt es.
Wellenkupplungen werden zwar häufig als einfaches Beiwerk eingestuft. Dennoch sind sie wichtige Komponenten im Gesamtsystem. Bei Fragen wie auch im Beratungsfall stehen Ansprechpartner parat, in Deutschland wie auch in einem weltweiten Servicenetz. Da in Mauerstetten neben Wellenkupplungen seit Jahrzehnten auch Sicherheitsbremsen und Überlastkupplungen entwickelt und gefertigt werden, können Kunden alles aus einer Hand beziehen. Dadurch würden sich gegebenenfalls zusätzliche Lieferanten und auch Kosten einsparen lassen, argumentiert Ralf Epple den Nutzen. So werden in vielen Anwendungen zum Beispiel Kombinationen aus Wellenkupplung und drehmomentbegrenzender Sicherheitskupplung eingesetzt. Letztere schützen Maschinen vor teuren Überlastschäden. (dk)


Hier finden Sie mehr über:
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 15
Ausgabe
15.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de