Startseite » Themen » Handhabungstechnik »

Handarbeit wird automatisiert

Schleiftechnik
Handarbeit wird automatisiert

Bei dem Active Belt Grinder werden Abweichungen und Toleranzen permanent ausgeglichen, so dass sich eine vorgegebene Kontaktkraft aktiv einstellt. Bild: FerRobotics
Schleiftechnik | Ein Robotik-Profi aus Österreich rannte mit einem kraftgeregelten Bandschleifgerät für die automatische Oberflächenbearbeitung bei der Jury offene Türen ein. Mit der Technik lässt sich sensitive Handarbeit durch einen automatisierten Prozess ersetzen.

Mit dem Active Belt Grinder, kurz ABG, des Herstellers FerRobotics lassen sich kleinere Werkstücke schleifen, polieren oder entgraten. Im Prozess führt ein Roboter das zu bearbeitende Werkstück und drückt es dabei an ein Schleifband. Bei der Lösung kommt ein aktiver Kontaktflansch zum Einsatz, der ein kontaktsensitives, kraftgeregeltes Handling ermöglicht. Abweichungen und Toleranzen werden permanent ausgeglichen, so dass sich eine vorgegebene Kontaktkraft aktiv einstellt. Mit dem Modell wird nach eigenen Angaben eine solche Oberflächenbearbeitung erstmals möglich. Das Produkt sei die weltweit einzige Systemlösung für das automatisierte, kontaktsensitive Schleifen, Polieren und Entgraten von kleinen Werkstücke. Die Anordnung des Kraftaktors in Kombination mit dem Schleifband und der Antriebseinheit hat sich der Hersteller patentieren lassen. Zu den Eigenschaften der eingereichten Robotiklösung gehört eine sensitive Kraftregelung im Bereich von 5 bis 800 N mit einem Hub von 48 mm. (ub)

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 1
Ausgabe
1.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de