Prüfgesellschaft

Dekra bleibt trotz Handelskonflikten und Konjunktureintrübungen auf Kurs

In der periodischen Fahrzeugprüfung hat Dekra im ersten Halbjahr 2019 in Deutschland mehr Fahrzeuge geprüft als im Vorjahreszeitraum. Bild: Witthaya/stock.adobe.com
Anzeige

Dekra hat in einem anspruchsvollen politischen und wirtschaftlichen Jahr Kurs gehalten und seine Position ausgebaut. So wird der Konzernumsatz 2019 voraussichtlich um knapp drei % auf rund 3,43 Mrd. Euro steigen. Ohne das Geschäftsfeld Zeitarbeit läge das Wachstum bei mehr als fünf %. 40 % des Umsatzes werden im Ausland erwirtschaftet. Zudem wird die Prüfgesellschaft zum Ende des Jahres mit fast 45.800 Experten rund 500 Mitarbeiter mehr beschäftigen als 2018.

Konjunkturelle Eintrübungen werden durch globale Investitionen ausgeglichen

„Wir haben unser Geschäft weiter internationalisiert und auf die digitale Welt der Zukunft ausgerichtet“, sagte Dekra-Vorstandsvorsitzender Stefan Kölbl. Die weltweit tätige Expertenorganisation partizipiert zum einen an Megatrends wie Internet der Dinge, vernetztes und automatisiertes Fahren sowie Nachhaltigkeit. Zum anderen zahlen sich die globalen Investitionen und Akquisitionen der Vorjahre aus. Dadurch lassen sich konjunkturelle Eintrübungen in Teilmärkten durch Erfolge in Wachstumsmärkten ausgleichen.

Neues Dienstleistungsangebot zahlt sich aus

Mit Beginn des Jahres 2019 hat Dekra sein Dienstleistungsangebot in acht Service Divisions und acht Regionen zusammengefasst. Diese neue Grundaufstellung
hat schnell gegriffen, wie es heißt. Laut Kölbl werden die Stärken des Konzerns speziell „mit Blick auf Innovation und Qualität rund um die vielfältigen Chancen der Digitalisierung“ genutzt. 2019 stand ganz im Zeichen der Digitalisierung, um mit neuen Dienstleistungen und Produkten Wachstumschancen für die
Zukunft zu schaffen. Auch auf neue Sicherheitsfragen sieht die Gesellschaft als Aufgabe. So wird im Bereich der Cyber Security ein innovativer und ganzheitlicher
Ansatz verfolgt.

Kernmarkt Fahrzeugprüfung gefestigt

Neben neuen Ansätzen und Dienstleistungnen im Bereich der Digitalisierung, Cyber Security und autonomen sowie vernetzten Fahren konnte Dekra in traditionellen
Kernmärkten die führende Marktstellung weiter festigen, heißt es. In der periodischen Fahrzeugprüfung hat die Sachverständigenorganisation im ersten Halbjahr
2019 in Deutschland 73.000 mehr Fahrzeuge geprüft als im Vorjahreszeitraum und damit den Marktanteil auf 33,5 % erhöht. (kk)

Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 1
Ausgabe
1.2020
LESEN/ARCHIV
ABO

E.ON: Energie für Unternehmen

E.ON für Unternehmen

Energielösungen für Unternehmen

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de