Trumpf wird zum Komplettanbieter

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de

3D-Druck Fertigung

Trumpf wird zum Komplettanbieter

Die Geometrie des additiven Laufrades optimiert Strömungen. Bild: Trumpf
Anzeige
3D-Metalldruck | Laserhersteller Trumpf stellt neue 3D-Drucker und Komplettlösungen für eine durchgängige industrielle Fertigung mit additiven Techniken vor (Stand H20). „Immer mehr Kunden nutzen die additiven Technologien auch für die Serienfertigung“, liefert Peter Leibinger als Erklärung, Vorsitzender der Gesellschaft.

Als Highlight steht die neue TruPrint 3000 im Mittelpunkt, die Bauteile bis zu 400 mm Höhe und 300 mm Durchmesser generieren kann. Ihr Wechselzylinderprinzip ermöglicht hauptzeitparalleles Rüsten und Nacharbeiten. „Mit der TruPrint 3000 rücken wir die Industrialisierung der additiven Fertigung in den Fokus und betrachten auch die vor- und nachgelagerten Schritte“, sagt Leibinger. Die Prozesskette beginnt mit der Datenvorbereitung für den Baujob, erstreckt sich über den Bauprozess samt Monitoring und endet bei der Anlagenperipherie fürs Teile- und Pulvermanagement.
Anzeige

Industrieanzeiger

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige