Innovationen: Deutschland nur im Süden Weltspitze

Innovationen

Deutschland nur im Süden Weltspitze

Emotional_pretty_woman_wearing_virtual_reality_glasses
Die Innovationskraft ist hierzulande extrem ungleich verteilt. Die Politik sollte gezielt gegensteuern. Bild: Agnormark/Fotolia
Anzeige
Abgesehen von wenigen Wirtschaftsregionen im Süden Deutschlands wird hierzulande viel zu wenig in Forschung investiert, zeigt eine Studie des IW Köln auf.

In Deutschland gehen die meisten Regionen mit dem Fortschritt sträflich nachlässig um. Lediglich wenige Wirtschaftsräume in Bayern und Baden-Württemberg sind hierzulande Spitze in puncto Innovationskraft, besagt eine aktuelle Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW). Nirgends fließe hierzulande so viel Geld in Forschung und Entwicklung – was sich auszahle. So liegt der Raum rund um Stuttgart mit 577 Patentanmeldungen pro 100 000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten deutschlandweit an der Spitze. In der Region um Ingolstadt waren es 486, im Bundesschnitt 125. „Würde ganz Deutschland wie Baden-Württemberg und Bayern forschen, läge es im internationalen Vergleich auf Platz eins“, so IW-Wissenschaftler Oliver Koppel.

Da die anderen Bundesländer stark abfallen, ziehen sie Deutschland nach unten. Laut der Studie verpassen drei Viertel aller hiesigen Wirtschaftsräume das EU-Ziel, 2 % der Wirtschaftsleistung in unternehmerische Forschung zu investieren. Dabei zeigt sich, dass von der Metall- und Elektroindustrie geprägte Regionen die Innovation vorantreiben. Nur den Wirtschaftsräumen um Wolfsburg und Jena gelingt es, die Dominanz des Südens zu durchbrechen. In beiden Regionen fließt gemessen an der Wirtschaftsleistung überdurchschnittlich viel Geld in die Forschung – mit entsprechenden Patenterfolgen.

„Die Politik muss mehr dafür tun, dass bislang abgehängte Innovationsregionen wieder aufschließen, ohne die Top-Regionen zu schwächen“, fordert Koppel. Hierfür sollten forschende Unternehmen steuerlich gefördert werden. Zudem müsse das Breitbandinternet auf dem Land ausgebaut werden, um technologieorientierte Unternehmensgründungen zu erleichtern. Ziel müsse es sein, eine gleichmäßiger über das Land verteilte Innovationskraft zu erreichen und Deutschland damit insgesamt zu stärken.

Anzeige

Industrieanzeiger

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Themenseite Schläuche

Auf unserer Themenseite finden Sie alle Informationen über Schläuche.

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de