Startseite » Allgemein »

Erfolg im Einkauf hängt vom Riskmanagement ab

Dr. Jochen Matzenbacher zu den Risiken in der Beschaffung
Erfolg im Einkauf hängt vom Riskmanagement ab

Der Einkauf wird dem Anspruch, Erfolgsfaktor zu sein, nur dann gerecht, wenn Schwachstellen und Risiken systematisch erkannt und behoben werden. Ein Risiko-Management-System analysiert den Beschaffungsprozess.

Dr. Jochen Matzenbacher

Zur nachhaltigen Sicherung und Verbesserung des Unternehmenserfolges kann der Einkauf einen bedeutenden Beitrag leisten. Beispielsweise hat eine Untersuchung der Arthur Andersen Management Beratung gezeigt, dass im Maschinenbau eine Reduzierung der Beschaffungskosten um 1 % die gleiche Wirkung auf das Betriebsergebnis hat wie eine Umsatzsteigerung von rund 14 %.
Typische Risiken im Einkauf sind keine oder ungeeignete Beschaffungsstrategien, fehlende Nutzung des Wettbewerbs, nicht zeitgemäße Logistikkonzepte, Defizite in der Kommunikation mit den dem Einkauf vor- und nachgelagerten Bereichen, fehlende Realisierung von Kostensenkungspotenzialen, organisatorische Mängel in der gesamten Prozess-kette, fehlende interne Kontrollen sowie strafbare Handlungen wie Korruption. Zwar werden in den Einkaufsbereichen die Optimierungsinstrumente Lieferantenmanagement, Qualitätssicherungsmanagement, Preiscontrolling oder Beschaffungsmarktforschung eingesetzt. Aber die Zweifel sind begründet, dass dies nicht flächendeckend, systematisch und ständig erfolgt.
Empirische Untersuchungen sowie persönliche Erfahrungen zeigen, dass im Einkauf immer noch Kostensenkungspotenziale schlummern und zahlreiche Schwachstellen und Risiken den Einkaufserfolg gefährden. Deshalb ist den Verantwortlichen zu empfehlen, für den Beschaffungsprozess ein Risiko-Management-System zu installieren. Damit sind viele Vorteile und ein hoher Nutzen verbunden, wie beispielsweise die systematische und permanente Analyse des Beschaffungsprozesses, das Sichern der Wettbewerbs- fähigkeit durch Ausschöpfung der Marktpotenziale, minimierte Risiken durch präventive Maßnahmen und der Nachweis der strafentlastenden Delegation.
Die Notwendigkeit für ein Risiko-Management-System kann ohnehin für viele Unternehmen aufgrund des KonTraG (Gesetz zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich) eine gesetzliche Verpflichtung sein. Unabhängig davon ist das Risiko-Management- System auch eine Chance zur Verbesserung von Effizienz und Effektivität im Beschaffungsprozess.
Quick Web-Klick
Gebrauchtmaschinen
Gebrauchtmaschinen aller Art online bestellen
Gebrauchtmaschinenbörse des VDW. Ermöglicht die Suche nach Werkzeugmaschinen und Hersteller
Europaweit agierende Handelsplattform für gebrauchte Wirtschaftsgüter
Angebote und Gesuche von gebrauchten Maschinen und Anlagen
Recycling
Recyclingbörse für Werkstoffe, Produktkomponenten und Abfälle
www.recycling-guide.de
Unfassendes Nachschlagewerk der Recyclingbranche
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de