Startseite » Editorial »

Lamentieren hilft nicht

Editorial
Lamentieren hilft nicht

Dietmar_Kieser.jpg
Dietmar Kieser, stv. Chefredakteur Industrieanzeiger
Anzeige

Die Corona-Pandemie ist längst nicht das einzige Problem, das die deutschen Autobauer belastet. Bereits im letzten Jahr hat die Branchenkrise bei den Herstellern und Zulieferern voll durchgeschlagen. Der Absatz schrumpft, die Umwälzungen in der Branche sind massiv. Neben sinkenden Produktions- und Verkaufszahlen müssen die Autobauer gleichzeitig den Schwenk vom Verbrennungs- zum Elektromotor schaffen. Man mag darüber streiten, ob der E-Antrieb auf Basis des Lithium-Ionen-Akkus die richtige Technologie ist oder damit aufs falsche Pferd gesetzt wird. Jedenfalls unstrittig ist, dass die derzeitige Umbruchphase historisch zu nennen ist. Aber alles Lamentieren hilft nichts: Wenn der Umbruch nicht gelingt, droht eine schmerzhafte Schrumpfkur mit Werksschließungen, -verlagerungen und Arbeitsplatzabbau. Längst sind die Vorboten sichtbar: Zwei Drittel der vom Branchenverband VDA befragten Automobilzulieferer gaben an, dass ihre Kapazitäten derzeit nur zu 50 bis 75 % ausgelastet sind. (Siehe Seite 10)

Damit steigt der ohnehin schon große Anpassungsdruck auf die Unternehmen. Diesem erliegen die Akteure durch Arbeitsplatzabbau (60 % der Unternehmen) und Verlagerung (planen rund zwei Drittel), anstelle die Chancen zu nutzen. Gewiss ist manche Anpassung längst überfällig. Staatliche Stützprogramme wie die Verlängerung des Kurzarbeitergelds auf 24 Monate, aber auch Marktbewegungen wie die derzeit stark anziehenden Verkaufszahlen in China überdecken dabei nur den eigentlichen Problemkern der Branche: ihr jahrelanges zögerliches Verhalten. Stattdessen stellen Tesla und Google die Zukunftsweichen. Wer also den Wandel in der Mobilität nicht schnell genug mitgeht, dessen Geschäftsmodell wird in der Ära der Transformation zur Überlebensfrage.

Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de