Startseite » Management » Köpfe der Industrie »

Thomas Hirth vom KIT ist neuer stellvertretender Eucor-Präsident

Trinationaler Universitätenverbund
Thomas Hirth vom KIT ist neuer stellvertretender Eucor-Präsident

Professor_Dr._Thomas_Hirth,_stellvertretender_Präsident_von_Eucor_–_The_European_Campus_
Professor Dr. Thomas Hirth ist neuer stellvertretender Präsident von Eucor – The European Campus. Bild: KIT/Markus Breig
Anzeige

Professor Dr. Thomas Hirth, Vizepräsident für Innovation und Internationales des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), ist am 9. Juni 2021 von der Versammlung der Leitungen der Mitgliedsuniversitäten zum stellvertretenden Präsidenten von Eucor – The European Campus gewählt worden. Zur Präsidentin des Verbundes deutscher, französischer und schweizerischer Universitäten wurde Professorin Dr. Andrea Schenker-Wicki, Rektorin der Universität Basel, gewählt. Beider Amtszeit beläuft sich satzungsgemäß auf drei Jahre.

Grenzüberschreitende Förderung von Innovation und Transfer

Hirth ist seit 2016 Mitglied in den Gremien von Eucor – The European Campus. Seinen Fokus möchte er auf die grenzüberschreitende Förderung von Innovation und Transfer setzen. „In der Zusammenarbeit von Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft liegt der Schlüssel, um den Eucor-Verbund im Rahmen der Trinationalen Metropolregion Oberrhein (TMO) noch innovativer, nachhaltiger und wettbewerbsfähiger zu gestalten“, sagt er.

Fortgesetztes Engagement des KIT für den Universitätenverbund

„Der European Campus ist ein Kristallisationskeim für einen gemeinsamen Wissenschaftsraum am Oberrhein – in bi-, tri- und multinationalen Projekten und Netzwerken ebenso wie durch grenzüberschreitende Studienangebote“, sagt der Präsident des KIT, Professor Holger Hanselka. „Die Wahl Thomas Hirths unterstreicht das fortgesetzte Engagement des KIT für diesen in einem starken Sinne europäischen Verbund.“

KIT: Maschinelles Lernen beschleunigt Materialsimulationen

Die Schweizer Wirtschaftswissenschaftlerin und Rektorin der Universität Basel, Andrea Schenker-Wicki, war seit Mai 2016 stellvertretende Präsidentin von Eucor – The European Campus. Im Oktober 2020 hat sie die Präsidentschaft bereits interimsmäßig übernommen. In ihrer Amtszeit will sie den Verbund durch konkrete Projekte stärken, so im Schwerpunktbereich Personalised Health.

Vizepräsident des KIT für Innovation und Internationales

Hirth ist promovierter Chemiker, ausgebildet an der Universität Karlsruhe (TH), einer der beiden Vorgängereinrichtungen des KIT. Seit 1992 war er in verschiedenen Funktionen bei der Fraunhofer-Gesellschaft tätig. Im Dezember 2007 übernahm er die Leitung des Fraunhofer-Instituts für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB in Stuttgart.

Radar bald industrietauglich

Von 2012 bis 2015 war er Sprecher des Verbunds Life Sciences sowie Mitglied des Präsidiums der Fraunhofer-Gesellschaft. An der Universität Stuttgart hatte er von 2008 bis 2016 eine Professur inne und war von 2012 bis 2015 Prodekan der Fakultät für Energie-, Verfahrens- und Biotechnik. Seit Januar 2016 ist Thomas Hirth Vizepräsident des KIT für Innovation und Internationales.

Verbund von fünf Universitäten in der Oberrheinregion

Eucor – The European Campus ist ein trinationaler Verbund von fünf Universitäten in der Oberrheinregion. Zu den Mitgliedern zählen die Universitäten Basel, Freiburg, Haute-Alsace, Strasbourg sowie das Karlsruher Institut für Technologie. Gemeinsam bündeln die Universitäten Kompetenzen von 15.000 Forscherinnen und Forschern, 13.500 Promovierenden sowie 117.000 Studierenden. (bec)

Weitere Informationen:
www.eucor-uni.org/de
www.kit.edu/ps/vp-innovation.php

Kontakt:
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Kaiserstraße 12
76131 Karlsruhe
Tel.: +49 721 608–0
E-Mail: info@kit.edu
Website: www.kit.edu

Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 11
Ausgabe
11.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de