Startseite » News »

50-Millionen-Euro-Fabrik mit Vorbildcharakter

Automatisierung
50-Millionen-Euro-Fabrik mit Vorbildcharakter

Laschet_Rehmert_EnkelkinderHerbert_Herbert_Belling_Wendler.jpg
Grundsteinlegung für den MCC im Beisein von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (li.) und Lenze-CEO Christian Wendler (re.). Bild: Lenze
Der Grundstein des neuen Mechatronik-Campus von Lenze in Extertal ist gelegt. Mit ihm soll Anfang 2020 eine schlanke Fabrik mit Vorbildcharakter in Betrieb gehen.

„Mechatronic Competence Campus“ (MCC) nennt Automatisierungsspezialist Lenze seinen neuen, rund 50 Mio. Euro teuren Entwicklungs- und Fertigungsstandort in Extertal. Rund 30.000 m2 stehen für Entwicklung, Fertigung, Service und Lager zur Verfügung. Im Endausbau werden hier rund 800 Mitarbeiter beschäftigt sein, die bislang auf drei getrennte Standorte in Extertal verteilt sind. Besonderes Augenmerk legt Lenze auf die bessere Zusammenarbeit – von der Ideenfindung über die Produktentwicklung, Prototypenbau und Nullserie bis hin zur Serienreife sollen die unterschiedlichen Disziplinen enger zusammenrücken. Lenze-CEO Christian Wendler sieht den MMC als „ein wichtiges Referenzprojekt für die Zukunft der Zusammenarbeit in agilen, interdisziplinären Teams“. Auch Industrie 4.0 finde auf dem Campus ihren praktischen Niederschlag.

Der Make-2-Order-Prozess, bei dem aus vorgefertigten Elementen die kundenspezifischen Fertigprodukte entstehen, soll zwischen 50 und 85 % schneller werden – im Extremfall sollen die Durchlaufzeit von 32 Tagen auf nur noch 5 sinken, weil unnötige Materialbewegungen und Liegezeiten entfallen.



Hier finden Sie mehr über:
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 10
Ausgabe
10.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de