Startseite » News »

Jahresbilanz: Arntz Optibelt mit neuem Umsatzrekord

Jahresbilanz
Arntz Optibelt mit neuem Umsatzrekord

PM-38-Optibelt-GF.jpg
Die Geschäftsführung der Arntz Optibelt Gruppe: Reinhold Mülheimer, Vorsitzender der Geschäftsführung (links) und Konrad Ummen, Geschäftsführer, Bild: Arntz Optibelt Gruppe
Anzeige

Mit einem neuen Umsatzrekord hat die Arntz Optibelt Gruppe aus Höxter das Geschäftsjahr 2016 abgeschlossen: Auf 241,7 Mio. Euro sind die Erlöse des Herstellers von Hochleistungs-Antriebsriemen gestiegen. Die Entwicklung setzt sich fort. Nach sieben Monaten liegt der Umsatz laut Angaben bei rund 166 Mio. Euro und damit über 10 % gegenüber Vorjahr. „Für 2017 rechnen wir daher mit einer deutlichen Steigerung gegenüber dem Vorjahr“, kommentiert Reinhold Mühlbeyer, Vorsitzender der Geschäftsführung, die Entwicklung. Hierfür würden die Produktionskapazitäten im In- und Ausland weiter ausgebaut und logistische Abläufe und Kapazitäten dem steigenden Bedarf angepasst. Neue Warenlager, etwas in Kolumbien, sollen die schnelle regionale Belieferung sicherstellen. Am Hauptsitz selbst hat Arntz Optibelt soeben das neue „Prüffeld der Zukunft“ mit rund 2200 m² Fläche eingeweiht. Rund 4 Mio. Euro wurden investiert. Zudem wurde der Produktionsstandort in Rinteln für 1,6 Mio. Euro ausgebaut, um der gestiegenen Nachfrage nach kundenspezifischen Sonderriemenantrieben gerecht zu werden.

Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 4
Ausgabe
4.2021
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de