Startseite » News »

ECTA: Reiseeinschränkungen beeinträchtigen Werkzeughersteller stark

Geschäftsreisesituation
ECTA: Reiseeinschränkungen beeinträchtigen Werkzeughersteller stark

Markus_Horn,_Präsident_der_European_Cutting_Tools_Association
Markus Horn, Präsident der European Cutting Tools Association (ECTA). Bild: ECTA

Der weltweite Vertrieb von kundenindividuellen Bearbeitungslösungen ist derzeit nur eingeschränkt möglich. Die europäischen Unternehmen hoffen auf eine baldige Verbesserung der Geschäftsreisesituation.

„Die aktuellen Reiseeinschränkungen aufgrund der Pandemie schmälern die globale Handlungsfähigkeit von Unternehmen spürbar“, zeigte sich Markus Horn, Präsident der European Cutting Tools Association (ECTA) jetzt besorgt. Betroffen sind nicht nur Geschäftsreisen außerhalb Europas, sondern auch die innereuropäischen Reisevorhaben.

Die Produkte erfordern häufig eine technische Unterstützung vor Ort

Präzisionswerkzeuge wie Zerspanwerkzeuge und Spannmittel sind erklärungsbedürftige Produkte. Diese erfordern nicht selten eine technische Unterstützung vor Ort. Da dies seit mehreren Monaten nicht mehr oder nur mit starken Einschränkungen und Konsequenzen für die reisenden Personen – Stichwort Quarantäne – möglich ist, gehen zum einen Aufträge verloren und zum anderen können neue Aufträge außerhalb des jeweiligen Inlandsmarktes nicht oder nur sehr eingeschränkt abgeschlossen werden.

ECTA-Präsident Markus Horn über die Lage in der europäischen Präzisionswerkzeugbranche

Horn: „Sobald es die Umstände zulassen, müssen für Geschäftsreisen praktikable Lösungen gefunden werden. Dies ist zwingend notwendig, um im internationalen Wettbewerb den Anschluss nicht zu verlieren.“

Virtuelles Netzwerktreffen am 18. Juni 2021

Das jährliche Netzwerktreffen der Branche, die European Cutting Tools Conference (ECTC) kann in diesem Jahr nicht wie geplant in Bordeaux stattfinden. Stattdessen wird am 18. Juni 2021 mit „ECTA Rendezvous – Spotlight European Cutting Tools Industry“ eine kompakte virtuelle Veranstaltung angeboten. (bec)

Kontakt:
VDMA e. V.
Fachverband Präzisionswerkzeuge
Lyoner Straße 18
60528 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 6603–1672
E-Mail: nadine.poertner@vdma.org
Website www.pwz.vdma.org

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de