Startseite » News »

Im Internet of Things herrscht mangelnde Sicherheit

IoT Threat Report 2020 von Palo Alto
Im Internet of Things herrscht mangelnde Sicherheit

Press_enter_button_on_the_keyboard_computer_Shield_cyber_Key_lock_security_system_abstract_technology_world_digital_link_cyber_security_on_hi_tech_Dark_blue_background,_Enter_password_to_log_in._lock_finger_Keyboard
Mangelnde Sicherheit im Internet der Dinge. Bild: sarayut_sy/stock.adobe.com
Anzeige

Der IoT-Threat Report 2020 von Palo Alto Networks, Anbieter von Cybersicherheitslösungen, belegt Verschlechterung der Sicherheitslage im Internet of Things. Der Bericht zeigt auf, wo Risiken für die IT in Unternehmen liegen und welche IoT-Geräte am anfälligsten für Angriffe sind.

Die Ergebnisse des Reports zeigen, dass 98 % der IoT-Geräte unverschlüsselt und unsicher sind. Dadurch können persönliche und vertrauliche Daten im Netzwerk offengelegt werden. 57 % der IoT-Geräte sind anfällig für Angriffe mittlerer oder hoher Schwere, was das IoT zu einer „niedrig hängenden Frucht“ für Angreifer macht.

Weiter zeigen die Ergebnisse, dass 83 % von medizinischen Geräten mit veralteter Software, also auf nicht unterstützten Betriebssystemen laufen. Das ist ein Anstieg um 56 % gegenüber 2018.

Es gibt laut Palo Alto eine Entwicklung von Bedrohungen, die auf IoT-Geräte abzielen und neue Techniken wie Peer-to-Peer-C2-Kommunikation sowie wurmartige Funktionen zur Selbstverbreitung nutzen. Angreifer erkennen die Schwachstellen jahrzehntelang bestehender OT-Protokolle, wie z.B. Dicom, und sind in der Lage, kritische Geschäftsfunktionen zu stören.

Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 25
Ausgabe
25.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de