Startseite » News »

Neuer Arbeitskreis schafft Synergien

Prozessüberwachung
Neuer Arbeitskreis schafft Synergien

An der Integration von Systemen für die Prozess- und Maschinenzustandsüberwachung in die Maschinensteuerung arbeitet das WZL schon seit Jahren in der Arbeitsgruppe „Antriebe und Diagnose“. Um der großen Relevanz des Themas künftig noch stärker Rechnung zu tragen, hat das WZL kürzlich die Arbeitsgruppe „Produkt- und Prozessüberwachung“ gegründet. Nun soll ein neuer Industriearbeitskreis hinzukommen, um den Kontakt zwischen Herstellern von Überwachungssystemen, Sensoren, Maschinen und Maschinensteuerungen zu vertiefen. Durch diese Form der Zusammenarbeit können die beteiligten Unternehmen ihren eigenen Entwicklungsaufwand für intelligente und prozesssichere Überwachungssysteme deutlich reduzieren. Am 2. Juni gibt es dazu im WZL eine kostenlose Infoveranstaltung.

Tel. 0241/80-27432
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de