Startseite » Technik » Entwicklung »

Rundum-Sorglos-Paket

Entwicklung
Rundum-Sorglos-Paket

Ein, zwei oder dreiachsige Fix&Finish Schutzabdeckungen vereinen Komponenten wie Faltenbälge, zusammenschiebbare Teleskopbleche, Classic Bälge oder Rollos zu einem Komplettsystem. Bild: Arno Arnold
Anzeige
Schutzabdeckungen | Die Bearbeitung von Metallen erfordert einen komplett geschlossenen Arbeitsraum. Die nötigen Maschinenschutzabdeckungen an Werkzeugmaschinen führt AMB-Aussteller Arno Arnold (Halle 7, Stand B92) individuell und lösungsoptimiert aus.

Bei der konstruktiven Auslegung eines Bearbeitungszentrums gilt es, das optimale Zusammenspiel von Dynamik, Präzision und Steifigkeit und dem benötigten Schutz zu finden. Dabei fordert die Bearbeitung von Metallen einen komplett geschlossenen Arbeitsraum. Maschinenschutzabdeckungen der Arno Arnold GmbH sind individuell und lösungsoptimiert und im wahrsten Sinne des Wortes ein Rundum-Sorglos-Paket.

Schutzabdeckungssysteme müssen einerseits schlank und möglichst kein Störfaktor bei der Arbeit mit Maschinen sein. Dies gilt etwa für Abdeckungen, die sich platzsparend ohne Faltenbalg ineinander schieben lassen, beispielsweise Teleskopbleche. Indem die Bleche gleichmäßig angepresst werden, entsteht eine zum Arbeitsraum vollkommen dichte Verkleidungsoberfläche. Andererseits müssen flexible Schutzsysteme für moderne Bearbeitungszentren bei Achsbeschleunigungen von 1 bis 2 g und Vorschüben von weit über 100 m/min dauerhaft mithalten. Zudem sollten die Abdeckungen Späne, Flüssigkeiten und Stäube und zuverlässig im Arbeitsraum bändigen. Neben chemischer Beständigkeit sind oftmals Schwerentflammbarkeit und Durchschlagsfestigkeit gefragt.
Auch an die Durchschlagsfestigkeit legt der Anbieter hohe Maßstäbe an: Für Fräsmaschinen etwa erfolgen Prüfungen nach DIN EN 12417. Marktübliche Systeme absorbieren Energien bis etwa 150 J. Modifizierte Abdeckungen von Arnold bändigen Aufprallenergien von mehr als 400 J, betont die Geschäftsführerin Simone Weinmann-Mang. Kombiniert mit zusätzlichen Materialien lässt sich das Rückhaltevermögen bis über 1100 J erhöhen.
Das Rundum-Sorglos-Konzept von Arnold bietet Maschinenbauern sowie deren Kunden viele Vorteile: Die zu bewegenden Massen sind kleiner und die Vorspannung auf der Abstreiflippe des Teleskopbleches wird nur bei Bedarf erzeugt. Das erhöht die prozesssicher erzielbare Beschleunigung der Achsen, verbessert das Fräsergebnis und spart Energie.
Ein, zwei oder dreiachsige Fix&Finish Schutzabdeckungen vereinen Einzelkomponenten wie Faltenbälge, zusammenschiebbare Teleskopbleche, Classic Bälge oder Rollos zu einem anwenderfreundlichen Komplettsystem, das passgenau vorgefertigt angeliefert und eingebaut wird. Der Montageaufwand beim Kunden reduziert sich laut Anbieter dadurch auf ein Minimum. Überdies werden die Lagerhaltungskosten reduziert. (dk)


Hier finden Sie mehr über:
Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 15
Ausgabe
15.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de