Startseite » Technik » Entwicklung »

Schaeffler investiert in europäisches Distributionsnetzwerk

Zulieferer
Schaeffler investiert in europäisches Distributionsnetzwerk

Die Schaeffler AG mit Sitz in Herzogenaurach und Schweinfurt will in den nächsten Jahren rund 200 Mio. Euro in den Ausbau ihres europäischen Distributionsnetzwerks investieren. Hierfür wird im mainfränkischen Kitzingen ein neues Europäisches Distributionszentrum (EDZ Mitte) gebaut, auf das ein Investitionsvolumen von rund 150 Mio. Euro entfällt. Baubeginn soll im ersten Quartal 2016 sein. Die Inbetriebnahme ist für Herbst 2017 geplant. Im neuen EDZ Mitte werden laut Angaben des Industrie- und Automobilzulieferkonzerns bis zu 250 Mitarbeiter beschäftigt sein.

Neben Kitzingen wird das europäische Distributionsnetzwerk Standorte für Nord-Europa in Schweden und für Süd-Europa in Italien umfassen. Ein weiterer Standort soll in West-Europa entstehen. Der Aufbau des Europäischen Distributionszentrums ist eine der 20 Initiativen des Programms „ONE Schaeffler“. Ziel des Investitionsvorhabens ist es, die Logistikaktivitäten der Schaeffler Gruppe insbesondere im Industriegeschäft auf modernsten Stand zu bringen, bestehende Prozesse zu optimieren und die Liefergeschwindigkeit deutlich zu erhöhen.
„Mit dem geplanten europäischen Logistik-Netzwerk können wir unsere Kunden noch besser und effizienter beliefern“, sagte Robert Schullan, Mitglied des Vorstands der Schaeffler AG und CEO der Industriesparte.
Bereits im Vorfeld hatten sich Gewerkschaft, Betriebsrat und die Schaeffler AG darauf verständigt, dass das neue Logistikzentrum von Schaeffler als Eigenbetrieb unter Anwendung des Flächentarifvertrags der bayerischen Metall- und Elektroindustrie geführt wird. Alle zukünftigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im EDZ bleiben Beschäftigte von Schaeffler. Zusätzlich wurden ein Ergänzungs-Tarifvertrag und weitere Eckpunkte vereinbart, die die Beschäftigungs- und Überleitungsbedingungen regeln.
Klaus Rosenfeld, Vorstandsvorsitzender der Schaeffler AG, sagte: „Der Ausbau und die Modernisierung unseres europäischen Distributionsnetzwerkes sind für die Schaeffler Gruppe von strategischer Bedeutung. Mit der heute verabschiedeten Entscheidung erreichen wir einen weiteren Meilenstein bei der Umsetzung unseres Programms ,ONE Schaeffler‘. Die gute und konstruktive Zusammenarbeit mit unseren Arbeitnehmergremien ist dabei ein wesentlicher Erfolgsfaktor.“ (dk)
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de