Spindelhubantriebe

Wiederholgenauigkeit im Mikrometerbereich

Motor, Lagerung, Kugelgewindetrieb und integrierter Geber zur Positionsbestimmung sind in einem kompakten Gehäuse untergebracht
Anzeige
Die Direkt-Spindelhubantriebe Typ DSH kommen ohne Getriebe aus. Bei diesem Antriebskonzept sind Motor, Lagerung, Kugelgewindetrieb und integrierter Geber zur Positionsbestimmung in einem kompakten Gehäuse untergebracht. Das hohe Drehmoment der eingesetzten Torquemotoren wird ohne Verluste direkt auf die Spindel übertragen. Zusammen mit einer Steuerung und Regelung wird eine Komplettlösung angeboten. Durch diesen Direktantrieb der Kugelgewindespindel mit einem Torquemotor sind die Hubantriebe Schnecken- oder Kegelradgetrieben bei vielen Anwendungen überlegen.

Hochdynamische Anwendungen können standardmäßig mit Verfahrgeschwindigkeiten von bis zu 32 m/min und Hublasten bis zu 100 kN realisiert werden. Die Positionier- und Wiederholgenauigkeit liegt im Mikrometerbereich und weist so gut wie kein Umkehrspiel auf. Die während des Betriebes auftretenden Zug- und Druckkräfte auf die Spindel werden über integrierte Axiallager aufgenommen. Auch wenn mehrere zusammen arbeitende DSH-Antriebe auf unterschiedlichen Ebenen platziert werden, arbeiten diese exakt synchron zueinander.
Die Spindelhubantriebe sind in fünf Standardbaugrößen (5, 10, 25, 50 und 100 kN) mit rotierender oder stehender Spindel erhältlich. Bei der Ausführung R (rotierende Spindel) ist die Kugelgewindespindel im Rotor des Antriebes axial fixiert. Die lineare Hubbewegung der Flanschmutter wird durch die Rotation der Spindel erzeugt. Bei der Ausführung S (stehende Spindel) wird die lineare Hubbewegung von der Spindel ausgeführt. Die Spindel wird hierbei axial durch den Hubantrieb geführt. Für konstruktive Anbindungen an das Antriebssystem gibt es zahlreiche passgenaue Bauteile.
Prädestiniert sind die Antriebe zum Beispiel für den Einsatz in Werkzeug-, Prüf-, Druck- und Sondermaschinen, aber auch in Anlagen, bei denen unterschiedliche Lastverteilungen oder Höhenniveaus zwischen den Hubeinheiten bestehen, wie beispielsweise bei Hebebühnen oder im Bühnenbau.
Inkoma, Schandelah,
Tel. (05306) 9221-0
Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 25
Ausgabe
25.2019
LESEN
ABO

E.ON: Energie für Unternehmen

E.ON für Unternehmen

Energielösungen für Unternehmen

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de