Startseite » Technik »

Technische Keramik: Erodierbar und besonders verschleißfest

Hannover Messe: Technische Keramik
Erodierbar und besonders verschleißfest

Bild: Hersteller
ZT40 – hinter diesem Kürzel verbirgt sich ein erodierbares Zirkonoxid von Oximatec mit einer erstaunlichen Eigenschaft: Tribologische Tests hinterlassen ihre Spuren nicht auf dem Material, sondern an der stählernen Testkugel (Halle 6, Stand B16). Verarbeitet zu Prüfkörpern oder Bauteilen weist ZT40 einen E-Modul von 240 GPa und 600 MPa Biegefestigkeit auf.

Anwenden lässt sich die erodierbare Keramik unter anderem für Stempel und Matrizen in Presswerkzeugen, für Zahnräder, Pumpenbauteile und leitfähige Bauteile in medizinischen Instrumenten. Denkbar sind alle Einsatzgebiete, bei denen eine hohe tribologische Belastbarkeit gefordert ist und bei denen die Bauteile wirtschaftlich auf üblichen Werkzeugmaschinen hergestellt werden sollen. Hochpräzise Teile aus ZT40 kann OxiMaTec nicht nur im Makro-, sondern auch im Mikrobereich fertigen.
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 20
Ausgabe
20.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de