EMO 2017: Steuerungen

Heidenhain-Steuerung vernetzt live Werkzeugmaschinen

HEIDENHAIN-Pressebild-EMO2017.jpg
Alles im Blick: Mit TNC 640, Extended Workspace und State Monitor hat die Fachkraft Zugriff auf alle für das Werkstück relevanten Daten.Bild: Heidenhain
Anzeige
Heidenhain zeigt auf der EMO 2017 anhand der Vernetzung von Werkzeugmaschinen mit seinen Steuerungen live, wie ein durchgängig digitales Auftragsmanagement möglich ist.

Frank Muthmann
PR und Online, Heidenhain, Traunreut

Das Unternehmen Heidenhain (Halle 25, Stand D48) zeigt in Hannover live, wie mit TNC-Steuerungen und dem Funktionenpaket Connected Machining ein durchgängig digitales Auftragsmanagement in einer intelligenten Produktion möglich ist. Auf dem gesamten Messegelände sind 20 Maschinen verschiedener Hersteller über Connected Machining mit dem Unternehmensstand vernetzt. Hier gewährt die Software State Monitor einen Blick auf alle angeschlossenen Maschinen, deren jeweils aktuellen Maschinenstatus und auf viele weiteren Details zu den laufenden Prozessen.

Heidenhain-Steuerungen mit Touchscreen im Messegepäck

Die Steuerungen TNC 640 und TNC 620 stellt das Unternehmen in der aktuellen Generation mit Touchscreen vor. Mit im Messegepäck sind auch der neue Messtaster Heidenhain-Specto ST 3087 RC, die Tastsysteme TS 460 und TT 460 mit neuer Schnittstellentechnik und das Kamerasystem VS 100, mit dem Aufspannung und Bearbeitung geprüft werden können. Eine Vorführeinheit demonstriert anschaulich den Genauigkeitsunterschied zwischen der Closed Loop- und einer herkömmlichen Semi-Closed Loop-Regelung einer Achse.

Funktionenpakete der TNC-640-Steuerung optimieren Oberfläche

Außerdem präsentiert der Hersteller einen weiteren Showcase live: An einer Fräsmaschine mit TNC-640-Steuerung entsteht unter Einsatz der Funktionenpakete Dynamic Efficiency und Dynamic Precision in kurzer Zeit ein Salz- und Pfefferstreuer mit so guten Konturen und Oberflächen, dass keine weitere Nachbearbeitung notwendig ist, heißt es laut Anbieterangaben. An einer Drehmaschine mit der Steuerung CNC-Pilot 640 demonstriert das Unternehmen, wie Anwender mit Turn Plus ein NC-Programm erstellen und in eine Bearbeitung umsetzen können.

Expertenwissen austauschen

Auf dem VDW-Stand „Industrie 4.0 Area“ (Halle 25) zeigt Heidenhain zusammen mit Kooperationspartnern aus den Bereichen CAM, virtuelle Maschine, Werkzeugvoreinstellung und Werkzeugverwaltung sowie Maschinenbau in einer realen Fertigung, wie der TNC-Anwender mithilfe Connected Machining papierlos die Fertigung eines Bauteils von der TNC-Steuerung aus planen und realisieren kann. Die TNC Club Lounge (Halle 25, Stand E52) ist der Treffpunkt für Expertenwissen rund um die Steuerungen.



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 25
Ausgabe
25.2019
LESEN
ABO

E.ON: Energie für Unternehmen

E.ON für Unternehmen

Energielösungen für Unternehmen

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de