Nullpunktspannsystem schluckt selbst extreme Querkräfte

Rüstzeitenkiller aus Schwaben

Haltekräfte bis 75 kN und eine formschlüssige, selbsthemmende Spannung: Schunk will mit seinem neuen Nullpunktspannsystem Maßstäbe setzen Bild: Schunk
Anzeige
Das Nullpunktspannsystem der nächsten Generation ist ein zentrales Thema von Schunk auf der AMB. Vero-S, so der Name des neuen Rüstzeitenkillers, wird das bewährte Modell Schunk Unilock vollständig ablösen.

Das neue Produkt ist voll kompatibel zum bisherigen System und bietet bei gleichem Preis ein ganzes Paket zusätzlicher Leistungen. Unter anderem steigt die Einzugskraft der neuen Module auf bis zu 40 kN. Ohne Mehrkosten für den Anwender sind sämtliche Funktionsteile in gehärtetem Edelstahl ausgeführt und damit absolut korrosionsbeständig. Mit der neuen Nullpunktspannlinie wollen die Schwaben Maßstäbe hinsichtlich Präzision und Wirtschaftlichkeit in Werkzeugmaschinen setzen. Mit dem neuen System lassen sich nach eigenen Angaben die Rüstkosten um bis zu 90 Prozent reduzieren.

Dank des patentierten Eil- und Spannhubs verfügt Vero-S über eine Einzugskraft bis 9 kN. Mit aktivierter Turbofunktion, die bei jedem Modul integriert ist, beträgt die nachgewiesene Einzugskraft sogar bis 40 kN. Davon profitiert die Steifigkeit der gesamten Spannlösung. Mit dem neuen Produkt sollen deutlich höhere Zerspanungsparameter möglich werden. Selbst extreme Querkräfte werden zuverlässig aufgenommen, ohne dass das Werkstück seine Position verändert. Die Verriegelung erfolgt mechanisch über ein Federpaket, die Spannung ist formschlüssig und selbsthemmend. Dabei werden Haltekräfte bis 75 kN erreicht. Zum Öffnen der Module genügt ein Pneumatiksystemdruck von 6 bar. Das System spannt Werkstücke, Paletten, Spannstationen und Spanntürme über einen oder mehrere Spannbolzen. Im Nullpunktspannmodul radial angeordnete Spannschieber ziehen den Spannbolzen ein und verriegeln ihn. Die exakte Positionierung erfolgt über einen Kurzkegel. Dies garantiert eine Wechselwiederholgenauigkeit unter 0,005 mm.
Schunk, Lauffen, Tel. (07133) 1030, Halle 1, Stand G12
Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 16
Ausgabe
16.2019
LESEN
ABO

E.ON: Energie für Unternehmen

E.ON für Unternehmen

Energielösungen für Unternehmen

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de