Startseite » Themen » Logimat »

Für automatisierte Stückgut-Förderanlagen mit hohen Leistungsanforderungen

Förderrollen
Für automatisierte Stückgut-Förderanlagen mit hohen Leistungsanforderungen

Bild: Hersteller
Die neue Driveroller-Serie BL-2 von Rulmeca (Halle 5, Stand D49) ist zur Konstruktion automatisierter Stückgut-Förderanlagen mit hohen Leistungsanforderungen ausgelegt. Innerhalb der Rolle befindet sich ein bürstenloser Gleichstrommotor mit 24 V, der mit dem integrieren Planetengetriebe über Stahlzahnräder verbunden ist. Auch die Ansteuerungselektronik ist in der Rolle integriert. Eine externe Steuerkarte ist nicht erforderlich. Zu den Anwendungsbereichen gehören aktiv angetriebene Rollenbahnen sowie bei balliger Ausführung des Motorrohrs auch Förderbänder mit Gurten. Die maximalen Stückgutlasten liegen im mittelleichten Bereich mit rund 20 kg bei Gurtförderern und im mittelschweren Bereich von rund 50 kg bei Rollenbahnen.


Hier finden Sie mehr über:
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 1
Ausgabe
1.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de