Startseite » Themen » Robotik »

Technologietreiber gesucht

Robotik Award: Neuer Preis für die beste Roboter-Lösung
Technologietreiber gesucht

Fliegende Funken sind bei der eingereichten Lösung keine Bedingung – aber innovativ muss sie sein… Bild: Kuka
Die Deutsche Messe AG, die Redaktion Industrieanzeiger und die Robotation Academy loben gemeinsam anlässlich der Hannover Messe 2011 erstmalig den „Robotik Award – Der Preis für angewandte Robotertechnologie“ aus. Gesucht sind Markt- und Technologietreiber.

Zur Teilnahme am „Robotik-Award“ sind technische Innovationen und Lösungen zugelassen. Hierzu zählen zum Beispiel Verfahren, Softwarekomponenten oder Bauteile als Bestandteil der technischen Neuerung. Falls die Lösung nicht komplett neu ist, muss sie seit der letzten Präsentation signifikant weiterentwickelt worden sein. Die Innovation kann sich bereits in der industriellen Erprobung befinden. Die technische und ökonomische Umsetzung muss innovativ sein und industrielle und gesellschaftliche Bedürfnisse befriedigen.

Der „Robotik Award“ ist mit einer Freifläche auf der Hannover Messe 2011 und einer ganzjährigen Präsentationsfläche innerhalb der Robotation Acadamy dotiert. Darüber hinaus wird eine Reportage in der Fachzeitschrift Industrieanzeiger veröffentlicht. Zudem gibt es eine ganzjährige Internetpräsenz bei der Hannover Messe und dem Industrieanzeiger. Der Award wird am ersten Messetag, dem 4. April 2011, verliehen.
Der Preisträger wird nach einer Vorauswahl durch ein unabhängiges Expertengremium unter allen Bewerbungen von einer unabhängigen Jury ermittelt. Aus allen Bewerbungen werden zunächst die Top 20 Vorschläge ermittelt. Anschließend wird daraus der Gesamtgewinner benannt. Im Vorfeld der Hannover Messe 2011 werden die nominierten Unternehmen im Rahmen einer Konferenz innerhalb der Robotation Academy offiziell bekannt gegeben. Die Entscheidung der Jury ist endgültig, der Rechtsweg ist für alle Teilnehmer ausgeschlossen.
Ausschlaggebend für die Bewertung sind folgende Beurteilungskriterien:
  • Technischer Innovationsgrad (Stichwort Technologietreiber)
  • Erkenntnisfortschritt im Vergleich zum Stand der Technik
  • Technische Qualität und Kreativität
  • Alleinstellungsmerkmal im Vergleich zu bisherigen Lösungen
  • Nutzen für Industrie, Umwelt und Gesellschaft
  • Nutzen in der Anwendung
  • Wirtschaftlichkeit (Stichwort Markttreiber)
  • Darstellung und Präsentation
  • Realitätstest in der industriellen Anwendung
Die Bewerbungsunterlagen müssen auf Deutsch oder Englisch in vierfacher Ausfertigung eingereicht werden und ein umfassendes Bild des Produkts geben. Der maximale Umfang beträgt zehn Seiten im DIN-A4-Format. Die beteiligten Partner sichern zu, die eingereichten Unterlagen nur den Jurymitgliedern und den Personen zur Verfügung zu stellen, die mit der Ausrichtung des Wettbewerbs befasst sind. Für die Anmeldung wird eine Teilnahmegebühr von 100 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer erhoben. Annahmeschluss ist der 14. Januar 2011. Die Bewerbungsunterlagen können an folgende Adresse eingesendet werden:
Deutsche Messe AG
Robotikaward Ines Kirsch
Messegelände
30521 Hannover
Tel.0511-89-31146
Die Links auf eine Online-Seite der Hannover Messe und auf eine Microsite des Industrieanzeiger zum Anmelden folgen in Kürze, ebenso die Zusammensetzung der Jury.
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 7
Ausgabe
7.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de