Startseite » Themen » Schlauch »

Schlauer Schlauch: Masterflex digitalisiert das Geschäft

Industrie 4.0
Schlauer Schlauch: Masterflex digitalisiert das Geschäft

Aus Sicht von Dr. Andreas Bastin, dem Vorstandsvorsitzenden der Masterflex Group, gehört dem intelligenten Schlauch die Zukunft.
„Als erstes Unternehmen wollen wir zukünftig smarte Optionen für unser gesamtes Schlauchprogramm anbieten“, kündigt Dr. Andreas Bastin an, Vorstandsvorsitzender der Masterflex Group. Bild: Masterflex
Der Schlauch der Zukunft ist intelligent: Er kommuniziert proaktiv, ob er korrekt verbaut wurde, eine Wartung benötigt oder auszufallen droht. Davon zeigen sich Experten der Masterflex Group überzeugt. „Als erstes Unternehmen auf dem Markt überhaupt wollen wir zukünftig für unser gesamtes Schlauchprogramm vernetzungsfähige und intelligente beziehungsweise smarte Varianten und Optionen anbieten“, kündigt Vorstandsvorsitzender Dr. Andreas Bastin an. „Die Digitalisierungsmöglichkeiten werden sich dabei nicht auf bestimmte Schlauchserien wie Spiral-, Heiz- oder Glattschläuche oder auf bestimmte Märkte wie Medizin-, Labor- oder Industrieanwendungen beschränken, sondern spezifisch den konkreten Kundenanforderungen angepasst.“
Unter dem Namen Ampius bündelt der Hersteller zukünftig Produkte und Produktgruppen mit intelligenten Funktionen, die gemeinsam mit Kunden für digitale Anforderungen entwickelt werden. Verschleißwarnungen sind dabei nur eine Möglichkeit in Richtung intelligenter Schlauch: „Vom Prinzip her wollen wir allen Schlauchtypen eine oder mehrere intelligente Funktionen geben, die dann digital ausgelesen und verwertet werden können“, erläutert Rita Krossa, Leiterin Entwicklung bei der Masterflex Group. „Das können auch Funktionen sein, die sich erst aus konkreten Fragestellungen oder Wünschen unserer Kunden ergeben.“
Schläuche holen gegenüber Pumpen und Ventilen auf
Bislang wurden eher komplexe Komponenten wie Pumpen, Antriebe oder Ventile digitalisiert. Bei vielen Anwendungen sind jedoch auch Schlauch- und Verbindungssysteme ein wichtiger Schlüssel für Produktivität, Funktionalität, Qualität und Sicherheit der Maschinen-, Labor- oder Anlagenbetreiber. Das Interesse an smarten Funktionen ist daher groß, heißt es bei Masterflex. Mit einigen Unternehmen arbeite die Gruppe bereits an hochgradig digitalisierten und automatisierten Lösungen.
„Mit der Markteinführung erster smarter Produkte auf Basis thermoplastischer und vulkanisierter Schläuche werden wir bald beginnen“, so Bastin. In den kommenden Jahren sollen diese dann nach und nach zu einer eigenständigen Produktreihe ausgebaut und weltweit für verschiedenste Anwendungsfelder unter dem Namen Ampius vermarktet werden.
Mehr Informationen zum Thema finden Sie auf unserer Themenseite über Schläuche.
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 1
Ausgabe
1.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de