Startseite » Themen » SPS IPC Drives »

Balluff bietet Komplettlösung für die Zustandsüberwachung

SPS 2021: Smart Factory
Balluff bietet Komplettlösung für die Zustandsüberwachung

Balluff_Condition_Monitoring_Toolkit.jpg
Der Condition-Monitoring-Sensor BCM erfasst Schwingungen, wie sie etwa beim Fräsen oder Schleifen auftreten. Bild: Balluff

Das Condition Monitoring Toolkit (CMTK) von Balluff (Halle 5, Stand 210) ermöglicht frühe Fehlererkennung und vorausschauende Wartung. Das CMTK ist eine eigenständige Komplettlösung, die einfach in jeder Maschine oder Anlage nachgerüstet werden kann. Das System beinhaltee alles, was der Anwender benötige, um Maschinen oder Prozesse zu überwachen. Mit dem Toolkit können Motoren, Pumpen, Ventilatoren, Förderanlagen oder einzelne Maschinenkomponenten überwacht werden. Der Condition-Monitoring-Sensor BCM erfasst Schwingungen, wie sie etwa beim Fräsen oder Schleifen in der Metallbearbeitung auftreten. Aber auch andere Merkmale sind interessant, etwa Temperatur oder Druck. Das flexible System gewährt schnell einen tieferen Einblick in den tatsächlichen Zustand der Maschinen und Anlagen. In diesem Zusammenhang sei das CMTK vor allem für Wartungs- und Serviceteams wichtig, aber auch für Verfahrenstechniker, die Produktionsprozesse überwachen und verbessern wollen. Das System ist einfach zu bedienen und kann in wenigen Minuten eingerichtet werden.

Die Sensoren werden an eine Basiseinheit angeschlossen, die unabhängig von der Maschinensteuerung arbeitet – so werden bestehende Strukturen und Prozesse durch die Abfrage und Auswertung der zusätzlichen Daten nicht gestört. Das Anwendungsspektrum ist vielfältig, alle am Markt erhältlichen IO-Link-Sensoren können in das System integriert werden: Vibrations-, Temperatur-, Druck- und Druckflusssensoren oder auch Füllstandsensoren – bis zu vier Sensoren gleichzeitig.

Daten immer und überall im Blick

Die im CMTK enthaltene Software visualisiert und evaluiert die gesammelten Daten direkt in der Produktion. Dabei wird das Dashboard anhand vorhandener Sensordaten automatisch erstellt und konfiguriert – das spart Zeit und Aufwand bei der Inbetriebnahme des Systems. Der Anwender kann Grenzwerte individuell einstellen. Bei einer Über- oder Unterschreitung der Grenzwerte erscheint eine Warnmeldung, auch eine Benachrichtigung via E-Mail ist möglich.

Kontakt:
Balluff GmbH
Schurwaldstraße 9
73765 Neuhausen auf den Fildern
www.balluff.com

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 1
Ausgabe
1.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de