Startseite » Tipps »

Ein Spielzeugauto mit Wasserstoff und Brennstoffzelle

Spielzeug
Ein Spielzeugauto mit Wasserstoff und Brennstoffzelle

Horizon.jpg
Bild: Horizon

Bei dem H2-Sprinter von Horizon handelt es sich um das erste Spielzeugauto, das praktisch emissionsfrei angetrieben wird, wieder aufgetankt werden kann und dazu noch ein Design-Kunstwerk für Auto-Ästheten ist, freut sich der Hersteller. Das Auto hat eine echte Brennstoffzelle an Bord, die Wasserstoff in elektrische Energie umwandelt. Man benötigt nur destilliertes Wasser, das in die Zapfsäule gefüllt wird.

Ein Elektrolyseur wandelt das Wasser mithilfe der Solarzelle (alternativ 2 AA Batterien) in puren, 100 % karbonfreien Wasserstoff. In der Zapfsäule beleuchten LEDs die Sauerstoffblasen, die bei der Abspaltung entstehen.

Das Spielzeugauto kostet 149 Euro und kann hier bestellt werden.

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de