Startseite » Technik » Automatisierung »

Asien dominiert Berufsweltmeisterschaft

WorldSkills 2011
Asien dominiert Berufsweltmeisterschaft

Das deutsche Team im Einsatz: Christian Schweizer (links) und Tobias Dietrich (Bild: Festo)
Vier Tage lang gab es bei den WorldSkills 2011 spannende Wettkämpfe zu sehen: In den Berufswettbewerben Mechatronik und mobile Robotik traten dabei vom 5. bis zum 8. Oktober internationale Teams gegeneinander an und bewiesen technisches Know-how und Teamwork. Im Wettbewerb Mechatronik machten Japan und Brasilien das Rennen, beide Teams bekamen die Goldmedaille. Bronze teilten sich Schweden und Korea. In der Robotik ließ Korea die Konkurrenz hinter sich, gefolgt von Japan und Indonesien.

Dabei wurde um jeden Punkt gekämpft. So lagen im Mechatronik-Wettkampf Japan und Brasilien mit 559 und 557 Punkten vorne und holten damit Gold. Bronze teilten sich Schweden und Korea, die beide mit 545 Punkten abschlossen. Im Wettbewerb mobile Robotik ließ Korea die Konkurrenz hinter sich und nahm mit 588 Punkten den Sieg mit nach Hause. Dicht gefolgt von Japan mit 525 Punkten auf dem zweiten und Indonesien mit 522 Punkten auf dem dritten Platz.
Die beiden Nachwuchsmechatroniker Tobias Dietrich und Christian Schweizer aus Deutschland belegten den siebten Platz. Insgesamt erreichte das Team 527 Punkte und lag damit gerade einmal 32 hinter dem erstplatzierten Team aus Japan. Das Duo absolviert derzeit ein Ausbildung bei dem Automatisierungsspezialisten Festo.
2013 kommen die WorldSkills nach Deutschland – Austragungsort ist dann Leipzig.
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 7
Ausgabe
7.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de