Startseite » Technik » Betriebseinrichtung »

Dampfen und saugen in einem Arbeitsgang

Optimierte Hallen- und Maschinenreinigung
Dampfen und saugen in einem Arbeitsgang

Anzeige
Betriebsbedarf | Mit einer effizienten Reinigung von Montageflächen und Produktionsanlagen können Unternehmen richtig sparen. Möglich wird das durch Multifunktionsgeräte wie der Blue Evolution XL des Herstellers Beam aus Altenstadt.

Das Konzept ist so simpel wie revolutionär: Das Industriegerät Blue Evolution XL dampft und saugt in einem Arbeitsgang. Nach eigenen Angaben spart der Anwender beim Wasserverbrauch über 90 % und rund 60 % der Zeit, die bislang für das Saubermachen nötig war. Das Gerät wird ausschließlich mit klarem Wasser befüllt und arbeitet ohne chemische Reinigungsmittel. „In der Industrie zählt jede Sekunde“, so Robert Wiedemann, Geschäftsführer der Beam GmbH. „Je kürzer die Rüst- und Standzeiten, desto besser. Mit unserer Technik lassen sich Standzeiten minimieren und gleichzeitig investiert der Anwender in die Lebensdauer und Werterhaltung der Produktionsanlagen.“

Mit einer Leistung von 3500 W, einem Dampfdruck bis zu 8 bar und einer Dampftemperatur von 170 °C macht das Modell auch dort sauber, wo anderen Geräten die Power fehlt. Das Maschinenkonzept mit robustem Gehäuse, einer Edelstahlfront und den vier frei beweglichen Lenkrollen sorgt für hohe Flexibilität und für Sauberkeit – auch im hintersten Winkel der Produktion oder des Lagers. „In der gleichen Zeit kann mit dem Gerät mehr Fläche als bisher gereinigt werden, so dass der Gesamtaufwand für die Reinigung deutlich sinkt“, versichert der Beam-Chef. „Die gesparte Zeit kann für andere Arbeiten genutzt werden.“
Wiedemann betont, dass die Maschine keine Großflächengeräte ersetzt, aber diese sinnvoll ergänzt. Denn sobald um die Maschinen oder Regale herum gereinigt werden muss, spiele der Blue Evolution XL seine Stärke aus. Dank eines umfangreichen Zubehörs und verschiedener Aufsatzdüsen eigne sich das Industriedampfsauggerät auch für den Einsatz im Maschinenservice. Selbst fettige und ölverschmierte Stellen lassen sich schnell reinigen, so dass der Servicetechniker mit der eigentlichen Inspektions- und Reparaturarbeit beginnen kann. Schmutz und Staub werden nach dem Aufsaugen im Wasserfilter gebunden. Auf diese Weise hält das Gerät die Luft stets rein und ist daher auch für Arbeitsplätze geeignet, wo staubfrei produziert und montiert werden muss.
Einen besonderen Trumpf spielt das Gerät bei der Reinigung von Sozialräumen aus, denn hier kommt der so genannte Blaulicht-Effekt zu Tragen. Die gelösten Schmutzpartikel landen im Wasserfilter und werden dort im Wasser gebunden. Die im Schmutzwasser enthaltenen Keime werden über ein spezielles Blaulicht abgetötet. So wird bei jedem Saugvorgang auch die Luft effizient mitgereinigt. Von daher eignet sich das Modell auch für den Einsatz in Sanitär- und Aufenthaltsräumen und sorgt für strahlende Gesichter in der Personalabteilung. Das gilt vor allem für das Frühjahr und den Herbst, also in den klassischen Erkältungszeiten, denn Krankheitserreger haben durch das Blaulicht keine Chance.
Im Vergleich zu den herkömmlichen Nass-Trockensaugern, die in der Industrie sehr beliebt sind, punkten Dampfsaugsysteme durch das Maschinenkonzept: Der komplette Schmutz landet im Wasserfilter und wird am Ende einfach ausgeleert. Bei Nass-Trockensaugern muss man beim Wechsel vom Nass- zum Trockensaugen aufpassen, denn bei einem Bedienfehler können schnell Filterpatrone und Vlies verschmutzen. Dabei entsteht ein guter Nährboden für Schimmel und Keime. Bei dem Modell aus Altenstadt ist diese Gefahr nicht gegeben. (ub) •
Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 4
Ausgabe
4.2021
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de