Startseite » Technik » Entwicklung »

LFD übernimmt italienische CDC-Gruppe

Entwicklung
LFD übernimmt italienische CDC-Gruppe

LFD-Chef Veit Loeffler erweitert in Italien die Aktivitäten des Dortmunder Wälzlagerspezialisten. Bild: LFD
Anzeige
Die LFD-Gruppe setzt ihre Internationalisierungsstrategie fort: Der mittelständische Wälzlageranbieter hat die italienische Vertriebsgesellschaft CDC S.p.A. mit Sitz in Reggio Emilia und Hauptstandorten in Padua und Mailand übernommen. Damit deckt die Dortmunder LFD Wälzlager GmbH laut Angaben alle wichtigen Wirtschaftsregionen in Italien ab. Die 1947 gegründete CDC-Gruppe ist auf den Vertrieb und die Vermarktung von Komponenten der industriellen Antriebstechnik spezialisiert. Sie sieht sich zudem im Besitz eigener international registrierter Markenprodukte.

Dadurch würden sich zahlreiche Synergien für beide Seiten ergeben, heißt es. Das zusätzliche Warenlager in Italien von 1500 m² ermögliche es, die Lieferzeiten für Kunden vor Ort auf ein Minimum zu reduzieren. Just-in-time- oder Kanban-Systeme würden nun auch für Italien angeboten. Nach einer Phase der gemeinsamen Anpassung und der Optimierung von Prozessen in den verschiedenen Bereichen wird LFD die eigenen Aktivitäten in Padua konzentrieren und stärkt so seine Marktposition. Gleichzeitig wird das erweiterte, mit dem italienischen Markt vertraute Vertriebsnetz weiter ausgebaut. CDC profitiert von der eigenen Wälzlager-Fertigung der LFD-Gruppe, die nach deutschen Standards produziert. So können die hinzu gekommenen italienischen Betriebe ihr Produktportfolio deutlich erweitern. Dank der LFD-Standorte in Deutschland, Spanien, China, USA und Chile kann CDC den internationalen Kunden weitere Vorteile bieten. Ein Garant für den Erfolg der LFD Gruppe sieht Veit Loeffler als Geschäftsführer in der eigenen Flexibilität und Schnelligkeit, mit der das Unternehmen sich immer wieder auf neue Situationen und Märkte einstellt. Auch 2014 werden die internationalen Standorte weiter ausgebaut.
Angestoßen wurde die Transaktion von der VR Corporate Finance, dem Beratungshaus für Mergers & Acquisitions der genossenschaftlichen Finanzgruppe Volksbanken Raiffeisenbanken. Gemeinsam mit der Dortmunder Volksbank hatte die VR Corporate Finance die Option zur Akquisition in Italien beim Volksbank-Kunden vorgestellt.
Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de