Startseite » Technik » Fertigung »

Deutz verbucht deutlichen Gewinnrückgang

Antriebstechnik
Deutz verbucht deutlichen Gewinnrückgang

„Trotz des schwierigen Umfelds sind uns im Geschäftsjahr 2012 einige bedeutende strategische Weichenstellungen gelungen“, sagt Deutz-Vorstand Dr. Helmut Leube Bild: Deutz
Anzeige
Die Deutz AG hat im Geschäftsjahr 2012 einen Umsatz von rund 1,3 Mrd. Euro erzielt, 15,5 % weniger als im Jahr zuvor. Folglich konnte der Motorenhersteller aus Köln auch beim operativen Ergebnis (Ebit) nicht an das Rekordjahr 2011 anknüpfen und musste mit 38,5 Mio. Euro einen Rückgang von fast 58 % hinnehmen. Das Konzernergebnis reduzierte sich von 75,5 Mio. auf 21 Mio. Euro. Zu den Ursachen zählt das Unternehmen unter anderem ein konjunkturbedingt niedrigeres Geschäftsvolumen sowie negative Ergebnisbeiträge verschiedener Joint Ventures. Ihren Free Cashflow konnten die Kölner dagegen von 4,8 Mio. auf 12,6 Mio. Euro steigern. Die Nettofinanzverschuldung sank um rund 20 Mio. auf unter 50 Mio. Euro. Trotz des Rückgangs bei Umsatz und Gewinn sieht Dr. Helmut Leube, Vorstandsvorsitzender der Deutz AG, das Unternehmen auf dem richtigen Weg: „Mit der Fortsetzung der Produktoffensive und unserem intensivierten Engagement in China haben wir die Basis für profitables Wachstum gelegt.“

Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 11
Ausgabe
11.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de