Trendstudie „Sicherheit 2027“ Prüf-Branche steht vor radikalem Wandel

Trendstudie „Sicherheit 2027“

Prüf-Branche steht vor radikalem Wandel

Industry_4.0_concept,_intelligent_factory_with_control_over_the_Internet._Use_smartphone_to_check_status_and_order,_with_icon_flow_automation_and_data_exchange_in_manufacturing_technologies.
Das Vernetzen smarter Module lässt die Technik zu einem lebenden System werden, das sich ständig verändert. Um für Sicherheit zu sorgen, müssen die Prüfer sie künftig einem stetigen Abgleich unterziehen. Bild: nirutft/Fotolia
Anzeige
Die Digitalisierung macht stark veränderte Prüfmechanismen notwendig. TÜV Nord und TÜV Süd stellten dazu auf der Hannover Messe 2018 die Trendstudie „Sicherheit 2027“ vor.

Bereits jetzt hat die Digitalisierung Gesellschaft und Wirtschaft nachhaltig verändert und innovative Lösungen hervorgebracht. Wie sich dies auf die TIC-Branche (Testing, Inspection, Certification) auswirkt, hat das Trendforschungsinstitut 2b Ahead in der Studie „Sicherheit 2027“ mit TÜV Nord und TÜV Süd untersucht und auf der Hannover Messe vorgestellt.

In zehn Jahren werden Produkte und Dienstleistungen primär digital, individuell und adaptiv sein. „Das hat Auswirkungen auf die Art der Prüfung“, sagte Ulf Theike, Geschäftsführer des TÜV Nord. „Der Prüfprozess muss zukünftig um eine digitale Ebene ergänzt werden.“ Es werde eine Anpassung des gesamten Prüfablaufes erforderlich.

„Wir müssen sicherstellen, dass auch bei digitalen Produkten und Systemen ein hoher Sicherheitsstandard gewährleistet ist“, betont Dr. Detlev Richter, Vice President des TÜV Süd.

Studienleiter Kai Gondlach von 2b Ahead sieht die TIC-Branche vor neue Anforderungen gestellt. „Die Verfügbarkeitvon Daten und das Vertrauen in den sicheren Datenaustausch sind Voraussetzungen dafür, dass die digitale Wirtschaft weiter wächst.“ Jedes veränderliche oder zusätzlich buchbare Modul erzeuge Wechselwirkungen. Diese Situation beeinflusse nicht nur die Art der Prüfung, sondern auch den Zeitpunkt. Es gelte, sämtliche Daten zu managen und durch „Smart Analytics“ einem kontinuierlichen Abgleich zu unterziehen.

Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 34
Ausgabe
34.2018
LESEN
ABO

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Schläuche

Auf unserer Themenseite finden Sie alle Informationen über Schläuche.

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de